Am Donnerstag ging das fünfte Turnier im Rahmen des erstmalig aufgelegten Elbe Labe Masters im Golf Resort Barbora über die Bühne. 

Bei den Netto-Ergebnissen wurden die Teilnehmer jeweils in drei Klassen unterteilt und pro Klasse jeweils die ersten drei Plätze geehrt. Den Tagessieg in der Klasse „Elite“ sicherte sich Luděk Diviš vor Dušan Knotek und Jíři Mazánek. In der Klasse „Challenge“ setzte sich Martin Vít vor Martin Dolejši und Eike Betzin durch. Stanislav Franta verwies in der Kategorie „New Stars“ Radek Švec und Richard Kluge auf die Plätze. 

Den Longest Drive erzielten Irena Kalinová und Matej Dvořák. In der Wertung „Nearest to the pin“ setzten sich Otakar Machač an Loch 3 (332 Zentimeter), Eike Betzin an Loch 9 (107 Zentimeter), Eda Malina an Loch 11 (215 Zentimeter), Martin Vít (525 Zentimeter) an Loch 14 und Karsten Heerde an Loch 16 (100 Zentimeter) durch.

Das Elbe Labe Masters findet in diesem Jahr erstmalig als grenzübergreifendes Golfturnier in Sachsen und Nordböhmen statt. Die Gothaer Generalagentur Kluge & Kluge unterstützt das Format, welches an insgesamt sieben Tagen ausgetragen wird. Zur nächsten Runde gastiert das Masters am Dienstag, 10. September beim Golfclub Dresden Elbflorenz. Tagestickets sind zum Preis von 99 Euro erhältlich.